KOMMUNALES KLIMASCHUTZMANAGEMENT

KOMMUNALES KLIMASCHUTZMA­NAGEMENT

Symposium „Spielregeln nachhaltiger Stadtentwicklung“ – Stadt Wiesbaden – Evi Steinmetz
2021
 
Thema
Das Symposium diente als internes Austausch-Forum zwischen Politik und Verwaltung. Es soll die Entwicklung von „Spielregeln“ für eine nachhaltige Stadtentwicklung in den Bereichen „Lebendige Stadt“, „Klimaoptimiertes Stadtgrün“, „Sensibles Wassermanagemnent“, „Erneuerbare Energien + Graue Energie“ sowie „Neue Mobilität“ vorbereiten. Im Rahmen der Planung für ein Modellquartiers wurden bereits entprechende Aspekte beispielhaft integriert, die zukünftig generelle Gültigkeit haben sollen.
 
Aufgabe
Vorbereitung der Teil-Workshops im Bereich Klimaschutz und Erneuerbare Energien in Zusammenarbeit mit der Stadt Wiesbaden; Moderation des Thementisches mit städtischen Akteuren, Erarbeitung von grundsätzlichen Anforderungen und Vorstellung der Ergebnisse.
 


Schulungsprogramm zum Energiemanagement für zuständige Energiemanager und Hausmeister in Kommunen in Kasachstan – in Kooperation mit Energie- und Umweltzentrum Allgäu (eza!)
Deutsche Energie Agentur – Sabine Krutzsch

2021
 
Thema
Im Rahmen des Projektes „KAZ-Global Zentralasien: Energieeffiziente Kommune“ soll Energie- und Klimaschutzmanagement auf der kommunalen und regionalen Ebene eingeführt werden.
 
Aufgabe
Erstellung und Umsetzung eines entsprechenden Workshopsprogramms (on-line) für eine zweitägige Schulung: u.a. Grundlagen Kommunales Energiema-nagement, Zustandsbewertung von Gebäuden, Energieüberwachung und -management und Maßnahmen zur Verbesserung. Berücksichtigung der Ge-gebenheiten vor Ort, Nutzung von verschiedensten Techniken für ein interak-tives Training (Videosequenzen, Mentimeter etc.).
 


Energy-Law in Germany at European, Federal, and Municipal Level and its Impacts on Low-Carbon Urban Development – The Sino-German Urbanisation Partnership Project (SGUP) – Marcus Delfs
2021
 
Thema:
Wie können energie- und planungsrechtliche Vorgaben der europäischen und nationalen Ebene für den kommunalen Klimaschutz genutzt werden. Welche weiteren kommunalen Handlungsspielräume gibt es, von der Gebäude- bis hin zur gesamtstädtischen Ebene?
 
Aufgabe:
Erarbeitung einer Publikation zum Energie- und Planungsrecht in Europa/Deutschland und dessen Umsetzung zur Förde-rung des Klimaschutzes im kommunalen Bereich. Darstellung der rechtlichen Aspekte und Auswirkungen auf die kommunale (Klimaschutz-) Planung. Integration von aktuellen Entwicklungen auf EU und nationaler Ebene (Green Deal, Wärmeplanung) und Vorstellung von kommunalen Beispielen.
 
Link


Leitfaden zur Erstellung von kommunalen Energie- und Klimaschutzkonzepten – The Sino-German Urbanisation Partnership Project (SGUP)- in Kooperation mit Ifeu-Institut, Heidelberg und IGDP, Beijing
2018-2019
 
Thema:
Kommunale Entscheidungsträger und Projektverantwortliche auf chinesischer Seite soll eine Anleitung zur Umset-zung kommunaler Energie- und Klimaschutzkonzepte zur Verfügung gestellt werden, um den Prozess einer solchen Aufgabe strukturieren und leiten zu können.
 
Aufgabe:
Erarbeitung eine schrittweisen Handlungsanleitung, basierend auf deutschen Erfahrungen im Austausch mit einem chinesischen Thinktank, um die Über-tragbarkeit auf kommunale Strukturen in China zu gewährleisten (u.a. auch durch Vor-Ort-Gespräche und Interviews mit Akteuren).
 
Link


Kommunales Klimaschutzmanagement
badenova AG, Regionaler Energieversorger – Manuel Baur

2013-2017
 
Thema:
Entwicklung von Klimaschutz- und Quartierskonzepten für Gemeinden und Landkreise (LK Tuttlingen)
 
Aufgabe:
Entwicklung von Leitbildern, strategische Vorbereitung von Quartierskonzepten (Analyse der Vor-Ort-Situation, vorbereitende Gespräche und Workshops mit Akteuren)
 
Link


München 2050 – Klimaschutzziel und -strategie – in Kooperation mit Öko-Institut, Freiburg
Landeshauptstadt München – Dr. Sylvia Franzl

2015-2016
 
Thema:
Fortentwicklung der Klimaschutzstrategie der Landeshauptstadt unter Einbindung der städtischen Akteure: Bestandsaufnahme der bisherigen Klimaschutzpolitik, Überprüfung und Verbesserung der Datengrundlage, Bewertung der Aktivitäten hinsichtlich der gesetzten Ziele, Szenarienentwicklung und Maßnahmenvorschläge
 
Aufgabe:
Interviews mit wesentlichen Akteuren zur Münchner Klimaschutzpolitik generell sowie deren Beitrag in der Zukunft (Chancen/Hemmnisse); Vorbereitung, Gestaltung und Moderation der Workshops mit wesentlichen Akteuren; Maßnahmenentwicklung im Bereich Energie und Bauleitplanung, Gründung einer Energieagentur
 
Link


Entwicklung eines Quartierskonzeptes für Freiburgs Partnerstadt Lemberg, Ukraine
Stadt Freiburg im Breisgau – Günter Burger

2016-2017
 
Thema:
Die Städte Freiburg und Lemberg haben auf Ebene der Bürgermeister eine intensivere Zusammenarbeit im Rahmen von Umwelt- und Klimaschutzteilkonzepten vereinbart. In einem Stadtteil Lembergs sollen dazu Energieeffizienz- und Bildungsmaßnahmen pilothaft umgesetzt werden.
 
Aufgabe:
Identifizierung eines Pilot-Stadtteils mit Verantwortlichen in Lemberg, Entwicklung von Maßnahmenideen in verschiedenen Arbeitsfeldern (Energetische Optimierung, Beratung und Schulprojekte), Vorbereitung und Abstimmung eines gemeinsamen Förderantrages, ab 2018 Beratungsleistungen in der Projektorganisation und -umsetzung in Lemberg


Coaching Kommunaler Klimaschutz – in Kooperation mit Klimabündnis e.V., Deutsche Bundesstiftung Umwelt und Ifeu Institut, Heidelberg
Klimabündnis e.V., Dag Schulze

2009 – 2013
 
Thema:
„Der erste Schritt ist oft der Schwierigste“. Wie kann lokaler Klimaschutz in Anfängerkommunen gestaltet und entwickelt werden, vor allem wenn Kapazitäten und finanzielle Mittel beschränkt sind? Das Projekt hatte es sich zur Aufgabe gesetzt ein Instrumentarium zu entwickeln, erste Schritte hin zu einem Klimaschutzmanagement pragmatisch zu unterstützen. Es wird mittlerweile von der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert.
 
Aufgabe:
Ideen-Entwicklung und Gestaltung des grundlegenden Aufbau des Coaching Angebotes vor dem Hintergrund eigener kommunaler Erfahrungen (Workshop-Design, Materialentwicklung) und Vorbereitung sowie Moderation von Klimaworkshops mit 10 ausgewählten Pilotkommunen und deren Akteure
 
Link


Energetische Stadtsanierung – Energie-Strategie für bestehende Stadtquartiere –
Stadt Frankfurt am Main, Energiereferat – Wiebke Fiebig

2016
 
Thema:
Die Stadt Frankfurt möchte die Klimaschutzstrategie auch auf Quartiersebene umsetzen. Im Rahmen eines Pilotprojektes in Frankfurt Westhausen – einer typischen Siedlung des beginnenden 20 Jh. Soll ein energetisches Quartierskonzept quasi als Blaupause für weitere städtische Quartiere umgesetzt werden.
 
Aufgabe:
Unterstützung bei der Erarbeitung eines Projektantrages; Inhaltliche Gliederung, Konzept zur Einbindung der städtischen Akteure, Wohnungsbaugesellschaften und Bewohner


Weitere Projekte

  • Energetische Stadtsanierung – Vorbereitung mit Bürgerworkshop und Entwicklung des Förderantrages, Kirchzarten, 2016
  • Deutsch-Japanisch-Amerikanische Kommunalpartnerschaften des Umweltbundesamtes (2008/2009) – Wissenstransfer anhand bester Beispiele (fach-lich, von und nach Japan und Amerika)
  • Local Renewables (Kommunen für Erneuerbare Energien) – ICLEI (2007-2008): Deutsch-Indisch-Brasilianisches Städteprojekt zur Nutzung lokaler, erneuerbarer Energiequellen, dem Austausch bester Praktiken, Freiburg als Modellstadt