VERÄNDERUNGSMANAGEMENT

VERÄNDERUNGSMA­NA­GEMENT

„Das Runde muss ins Eckige“ Alte Fußballweisheit

 

DIE NOTWENDIGEN VERÄNDERUNGSPROZESSE werden in Form von moderierten Dialogen bzw. Workshops von mir begleitet (vor Ort und in Form von Web-Seminare). Die auf die jeweilige Situation angepasste Verbesserung bzw. Optimierung von Kommunikation und Kooperation innerhalb von Organisationen bzw. mit Projektpartnern steht dabei im Mittelpunkt.

 

THEMENFELDER:
  • Projekte der “Nachhaltigkeit” und “Zukunftsgestaltung” (ökologisch/ökonomisch bzw. strukturell/prozesshaft)
  • Kommunale Abfallwirtschaft, Energieversorgung und Klimaschutz-Management (KKM)
  • Integrierte Stadtentwicklungsprozesse
GRUNDSÄTZLICHE LEISTUNGEN:
  • Klärung bzw. Definition der Aufgabe und des Projektziels: Was, Warum, Wie, Wer, Wann?
  • Erkennen der Dynamiken und Interessenslagen
  • Gestaltung der Kommunikations- und Kooperationsebene und -instrumente
  • Herausarbeiten eines gemeinsamen Verständnis und Nutzens für die Beteiligten
  • Projektumsetzung und kontinuierliche Reflexion der vereinbarten Aufgaben bzw. Ziele
KUNDEN:
  • Internationale Entwicklungszusammenarbeit, u.a. Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (giz), Regierungsorganisationen, Ministerien
  • Städte und Gemeinden im In- und Ausland (Deutschland: München, Frankfurt, Kaiserslautern, Konstanz – International: Lemberg, Ukraine; Madison, USA)
  • Städtenetzwerke zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit: Klimabündnis e.V., Energy-Cities, Iclei, World Future Council, Sustainable Cities International – Vancouver
  • Institute: Ifeu-Institut – Heidelberg, Oeko-Institut – Freiburg, Fraunhofer Gesellschaft, Ecologic-Institute – Washington, Deutsches Institut für Urbanistik – Berlin
  • Universitäten: TU Berlin, FU Berlin, Universität Freiburg, Universität Luxemburg
  • Energieagenturen: eza! Energie- und Umweltzentrum Allgäu; Energieagentur Regio Freiburg
  • Energieversorger: badenova AG – Freiburg, BC Hydro – Vancouver